Wandtattoos statt aufwendiger Renovierung

In den siebziger Jahren waren vor allem bunte Tapeten und ausgefallenes Mobiliar beliebt. Das Jahrzehnt darauf war farblich nicht weniger bunt, doch die Tendenz ging schnell in Richtung robuster Einrichtung, meist farblich auf einer Linie abgestimmt.

Ikea Generation

Das neue Jahrtausend hat seine ganz eigene Mode, wenn es um Fragen des Interieurs geht. Wir leben zu Zeiten der sogenannten Ikea Generationen. Schränke und Regale sind offener, standardisierte Raumstrukturen zählen nicht mehr und unbewusst nähern sich junge Menschen Formen des Feng Shuis. Die eigenen vier Wände sind wichtiger denn je, bieten Halt und sind Orte, an denen man sich zurückzieht.

Raumcharakter

Vor allem junge Menschen suchen hier nach Möglichkeiten zum Ausdruck, wollen sich ihren eigenen Raumcharakter schaffen. Um das zu erreichen wird schnell zu Farbeimer und Tapete gegriffen, doch es geht auch anders. Alternativen gibt es viele auf dem Markt und eine davon wurde bekannt unter dem Begriff der Wandtattoos.

Wandtattoos

Bei Wandtattoos handelt es sich um dünne Klebefolien, die in jede beliebige Form geschnitten werden. Dazu gibt es die Folien in vielen unterschiedlichen Farben. Der große Vorteil liegt aber auch darin, dass Wandtattoos selbstklebend sind und im Handumdrehen an jede Wand angebracht werden können. Die Größe spielt dabei keine Rolle, es gibt riesige aber auch kleine Exemplare, die je nach Wunsch an der Wand angeordnet werden können.

Natürliche Motive

Beliebt sind bei jungen Menschen vor allem natürliche Motive wie Blumen oder Silhouetten von Bäumen. Die Beliebtheit der Anwendung hängt mit den relativ preisgünstigen Kosten zusammen, denen aber eine große Palette von Möglichkeiten gegenüber steht.

Einfache Renovierung

In Handumdrehen lässt sich damit ein Raumcharakter erschaffen, ohne gleich eine ganze Renovierung in Angriff nehmen zu müssen. Weiße Wände werden damit schnell in Augenöffner verwandelt, die den Stil eines Zimmers maßgeblich mit beeinflussen. Interessant können Wandtattoos daher auch bei der Gestaltung von Jugend- und Kinderzimmern sein, denn hier können kreative Ideen vollständig ausgelebt werden. Beispielsweise in Form mehrerer Tiermotive, die zusammen an der Wand einen bunten Zoo für Kinder ergeben.