Handy, Smartphone oder PDA? Telefonieren für alle!

Grundsätzliches:Heute ist in der modernen Mobilkommunikation zu bemerken, dass die Systeme mehr und mehr Fähigkeiten haben, umfangreicher werden und sich immer mehr die Frage stellt, für wen ist welche der Geräteklassen Handy, PDA oder Smartphone besonders geeignet. Auch muss man die Besonderheiten der einzelnen Klasse erkennen.

Der Vergleich

Das Handy:Handies stellen unübersehbar die größte Gruppe der Mobilfunksysteme dar. Mindeststandart sind mindestens die Funktionen SMS, MMS, Sprachübertragung und bei fast allen auch die Möglichkeit, Bilder zu machen. Selbst wenn der Funktionsumfang bei klassischen Handies ebenfalls stäker zunimmt, ist die Steigerung bereits durch die kleinere Konstruktion eines klassischen, typischen Mobiltelefons begrenzt.
Ausserdem existieren Speziallösungen auf dem Markt, etwa für Hunde, ältere Menschen oder auch für Sicherheitsbereiche.

Zusatzfeatures

Letztgenannte sind meistens ohne eingebaute Bildaufzeichnung oder ohne Datenkommunikation usw. Eine gute Nutzergruppe für Mobiltelefone ist demnach neben Senioren und Kindern vor allem diejenigen, die keinen Wert auf massig Extras legen und ausserdem ein leicht zu bedienendes Mobiltelefon bevorzugen.

Smartre Devices

Der PDA:Als PDA bezeichnet man Mobiles, welche typischerweise als mobiler Terminkalender, Email/Messenger-System und Diktiergerät daher kommen, mit dem ihr Nutzer ebenfalls telefonieren kann. Dabei verfügen sie häufig über Anwendungen, die sehr viele verschiedene Office-Softwarepakete auf dem Pc unterstützen sowie sich mit diesen abgleichen lassen. Ferner unterstützen sie weitgehende Email-Funktionen, welche mithin ebenfalls über verschlüsselte Kanäle transportiert werden können. Aus diesem Grund findet man Personal Digital Assistants überwiegend in der geschäftlichen Nutzung, vor allem im mittleren und gehobenen Management. Mit einem Personal Digital Assistant lassen sich so viele Routineaufgaben einfacher erledigen.

Das Beste von Allem

Das Smartphone:Smartphones stellen die aktuellste Entwicklungsstufe der heutigen Handytechnik dar. An den immer neueren Smartphones wird deutlich, was im heutigen Internet alles machbar ist und mit welchen Anwendungen Smartphones heutzutage ausgerüstet sind. Neben Office-Programmen gibt es bei einem Smartphone auch auf Gesundheit, Freizeit und Unterhaltung ausgerichtete Applikationen. Eine klare Nutzergruppe lässt sich nicht mehr definieren. So richten sich diese auf der einen Seite an Geschäftsleute, da Smartphones zumeist Funktionen von Personal Digital Assistants bieten, aber in vielen Fällen handelt es sich bei der Nutzergruppe für Smartphones auch um Geeks, die jederzeit an der aktuellsten verfügbaren Technologie interessiert sind. Die Technik hier ist stark im Fluss, daher werden wir ein bisschen abwarten müssen, um die wesentlichen Grundlagen sehen zu können.

Das richtige Gerät

Fazit:Für die einzelnen Typklassen von Handys, PDA und Smartphones gibts zwar eine eindeutige Nutzergruppe. Dennoch sind viele Faktoren zu beachten. Kaufwillige sind gut beraten, ein Handy-Test-Portal zu besuchen und sich ausführlich über konkrete Modelle zu informieren.